Die Brücke e. V. - Freiwilligenzentrale für Remscheid

Ehrenamtliches Engagement ist eine tragende Säule der Wohlfahrtspflege. Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGW) trägt dem Rechnung und wird den Aufbau einer unabhängigen und trägerübergreifenden Freiwilligenzentrale begleiten. Die Freiwilligenzentrale ist eine Informations- und Beratungsstelle für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement im Stadtgebiet von Remscheid.

 

Engagement ist freiwillig und umsonst, aber niemals ohne Gewinn!

GründungsteilnehmerInnen des Vereins "Die Brücke" sind u. a.:

  • AWO
  • Caritas
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Diakonie
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • Stadt Remscheid sowie der
  • Oberbürgermeister

 

Hinzu kommen ca. 20 Institutionen, Organisationen, Kirchengemeinden und BürgerInnen.

 

Mit der Freiwilligenzentrale in Remscheid wollen wir:

 

  • die Wege zum freiwilligen Engagement erleichtern und erweitern,
  • neue Freiwillige gewinnen,
  • für Vernetzung sorgen in der Freiwilligenarbeit.

 

Merkmale Freiwilliges Engagement:

 

  • ehrenamtliche Arbeit ist, von Aufwandsentschädigung abgesehen, unbezahlte Arbeit,
  • ehrenamtliche Arbeit ist zusätzliche Arbeit und erfolgt freiwillig,
  • sie darf keine Arbeitsplätze vernichten oder ersetzen,
  • die ehrenamtliche Arbeit findet in einem organisierten Rahmen statt und ist gemeinwohlorientiert.

 

Die Arbeit der Brücke wird die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen unterstützen. Sie arbeitet mit allen Einrichtungen der freien Verbände und der Stadt konstruktiv zusammen.

 

Wem nützt ehrenamtliches Engagement?

 

Ehrenamtlich engagierte

 

  • leisten einen Beitrag zur praktischen Solidarität mit Benachteiligten,
  • tun etwas mit und für Andere, aber auch etwas für sich selbst,
  • überwinden die Gleichgültigkeit,
  • empfinden das Leben lebenswerter,
  • stärken die lebendige Demokratie.

 

Freiwilligenzentrale: Anschriftung zum sozialen Handeln

 

Freiwilligenzentralen leisten einen wirkungsvollen Beitrag zur Förderung des freiwilligen Engagements. Sie fördern, unterstützen und qualifizieren bürgerschafltiches Engagement, in dem sie ein breites Spektrum an konkreten Dienstleistungen anbieten:

 

  • sie informieren, beraten und vermitteln an einem freiwilligen Engagement interessierte Bürger und Bürgerinnen,
  • sie halten für die engageierten Bürger und Bürgerinnen Qualifizierungsangebote bereit,
  • sie sorgen für Qualitätsentwicklung, indem sie Organisationen bei der Entwicklung von engagementfreundlichen Mitwirkungsmöglichkeiten beraten und unterstützen,
  • sie fördern kommunale Vernetzungen und ermöglichen neue Formen des freiwilligen Engagements und der gesellschaftlichen Teilhabe,
  • sie betreiben gezielte Öffentlichkeits- und politische Lobbyarbeit und fördern damit eine neue Kultur des freiwilligen Engagements.

 

Warum denken nicht auch Sie - ja, Sie!! - darüber nach, welches Ehrenamt sie übernehmen könnten?